Los Duendes....das Tierschutzforum

www.los-duendes.org

Tania - mit Lähmung beider Hinterläufe

Tania - mit Lähmung beider Hinterläufe

Beitragvon Frank » 05.02.2017, 10:55

Tania

Bild

geboren: ca. April 2015


Kurzvorstellung:

Größe: ca. 50 cm
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Farbe: hellbraun mit dunkelbraun und schwarz
stubenrein: nein
kastriert: noch nicht
Herkunftsland: Bulgarien
Aufenthaltsort: Sofia
auf MMK getestet: noch nicht

Besonderheit: Lähmung beider Hinterläufe
Charakter/Temperament: lebensfroh, sehr menschenbezogen, verschmust, bestens verträglich
familientauglich: ja

verträglich mit ...
... Rüden: ja
... Hündinnen: ja
... Katzen: vermutlich ja



Für die süße Maus suchen wir natürlich "ihr" passendes Zuhause, würden uns aber ebenso über eine Patenschaft sehr freuen.

Hier einige Bilder von Tania, die sich so sehr nach menschlicher Zuneigung sehnt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Weitere Bilder von Tania finden Sie auf unserer Homepage: http://www.los-duendes.org/063-tania.htm


Tania ist eine junge, liebenswerte Fellnase, die sich unglaublich nach menschlicher Zuwendung, Aufmerksamkeit und vielen, vielen Streicheleinheiten sehnt! Die junge Hündin wurde geschätzt im April 2015 geboren und ist ein echter Schatz - leider mit einem Riesen-Handicap, denn sie kann ihre Hinterläufe nicht bewegen, sie ist ein echter Notfall! Eine tierfreundliche Bulgarin hat sie am 1. Januar 2016 gefunden und dachte eigentlich schon, dass der Hund tot sei als sie glücklicherweise bemerkte, dass Tania noch lebt. Sie brachte sie in eine Tierklinik, wo Tanja geröntgt wurde und die Tierärzte eine Gewehrkugel in ihrer Wirbelsäule entdeckten. Die Hündin wurde operiert, kann ihre Hinterläufe jedoch leider immer noch nicht bewegen, auch wenn sie nicht gefühllos sind.

Tania verfügt über einen ganz enormen Lebenswillen, über immens viel Lebensfreude, hat einen grundguten Charakter, liebt alle Menschen, alle Hunde und deshalb möchten wir versuchen für sie ein Zuhause zu finden. Die glückliche Vermittlung unserer gehandicapten Nushka in ähnlicher Situation lässt uns hoffen, dass wir für Tania vielleicht irgendwann nochmal so einen Menschen wie für Nushka finden.

Die mittelgrosse Hündin wiegt etwa 15 Kg und ist dank eines Rollwägelchens inzwischen wenigstens etwas wenig mobil geworden, allerdings bekommt sie immer wieder Wunden durch das Ziehen, das ist alles leider nicht optimal.
Doch durch fachgerechte Anpassung ihres Rolli´s oder gar eventuell einem Neubau könnte sich ihre Lebensqualität sicherlich deutlich verbessern lassen. Sie wird versorgt, aber ihr fehlt die so ersehnte Zuwendung, Liebe, Fürsorge ... deshalb suchen wir einen Menschen, der für Tania sein Herz weit öffnet.

Wird dieser kleine Schatz je ein Zuhause finden? Wir wünschen es ihr so sehr!

Wenn Sie einmal sehen wollen, welche Lebensfreude und Spaß Hunde in und mit ihrem Rolli haben können, möchte ich Ihnen den Facebook-Auftritt der privaten "Hilfe für behinderte Tiere" unter https://www.facebook.com/Hilfe-für-behinderte-Tiere-177925318910657/timeline (bitte Link kopieren und einfügen - funktioniert leider nicht automatisch) oder deren Homepage http://www.hilfe-fuer-handicaptiere.de.to empfehlen.
Hier sieht man, was für ein wunderbares und unbeschwertes Leben diese Tiere auch trotz ihrer körperlichen Einschränkung haben können.




Vielen Dank an Tanias Patin Birgit F. für die monatliche Spende in Höhe von 15,00 €.
Herzliche Grüße,
Frank Conrad
Benutzeravatar
Frank
Aktives Mitglied
 
Beiträge: 1668
Registriert: 19.05.2014, 14:40
Wohnort: 42799 Leichlingen

Re: Tania - mit Lähmung beider Hinterläufe

Beitragvon Frank » 20.02.2017, 18:23

Vielen Dank auch an Tanias Patin Britta H. für die monatliche Spende in Höhe von 30,00 €.
Herzliche Grüße,
Frank Conrad
Benutzeravatar
Frank
Aktives Mitglied
 
Beiträge: 1668
Registriert: 19.05.2014, 14:40
Wohnort: 42799 Leichlingen

Re: Tania - mit Lähmung beider Hinterläufe

Beitragvon Frank » 30.03.2017, 14:00

Unsere liebe Tania hatte sehr viel Glück und durfte am 24. März in ihr neues Leben reisen.
Sie durfte auf einen Hundegnadenhof ziehen, wo sich ihr neues Herrchen seitdem sehr liebevoll um die arme Maus kümmert.

Aus unserer armen „Tania“ wurde die Kämpferin „Kimba“.

Die ersten medizinischen Untersuchungen hat Kimba schon hinter sich – leider haben sich anfängliche Hoffnungen nicht erfüllt, doch Kimba und ihr neues Herrchen werden hart um jeden noch so kleinen möglichen Erfolg kämpfen.

An dieser Stelle auch noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an die Paten und Spender für ihre großzügigen Unterstützungen.

Wir wünschen Kimba ein schönes, langes und erfülltes Leben in ihrem neuen Rudel.
Herzliche Grüße,
Frank Conrad
Benutzeravatar
Frank
Aktives Mitglied
 
Beiträge: 1668
Registriert: 19.05.2014, 14:40
Wohnort: 42799 Leichlingen


Zurück zu Paten-Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast