Aktuelle Zeit: 23.01.2018, 04:07



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Hunde OP-Versicherung 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2014, 10:56
Beiträge: 122
Beitrag Hunde OP-Versicherung
Hallo Ihr Lieben :kiss:

Da unser Milo ja ein kleiner Unglückskerl ist überlege ich zur Zeit eine OP-Versicherung für ihn abzuschliessen. :denk
Bei uns spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, z.B. nimmt er draußen viel auf (wobei das auch deutlich besser geworden ist seit er makiert) und es liegen unglaublich viele Scherben am Rhein und den Wegen.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit der Hunde OP-Versicherung?
Rechnet sich das?


Ohne Frage versucht jeder sein geliebtes Tier vor allem schlimmen zu beschützen nur manchmal steht man machtlos daneben oder konnte es aus z.B. genetischen Gründen oder anderen Einflüssen nicht verhindern.

Ich selber musste bereits die schmerzliche Erfahrung machen was es bedeutet da zu stehen und nicht die finanzielle Möglichkeit zu haben mein Pony in die Klinik zu bringen, wobei wir auch hier von otopischen Preisen sprechen und die Klinik ihm genauso wenig hätte helfen können wie der Tierarzt im Stall. Wir haben gekämpft und nicht aufgeben aber leider ist er dann doch in jungen Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen und mir ist das wiederfahren wovor jeder tierliebhaber die größte Angst hat. :bitterlich
Die hohe Rechnung kam trotzem...

Für mein neues Pferd habe ich bereits die OP-Versicherung, beim gleichen Anbieter wo ich die Hunde-OP abschließen würde.
Beim Pferd kann ich sagen das, wenn was ist, sich die OP-Versicherung defintiv rechnet.
Die OP-Versicherung habe ich hier in Kombination mit Rechtsschutz-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.
Diese Option ist auch bei der Hunde OP-Versicherung möglich.

Die reine OP-Versicherung für den Hund beinhaltet 100 % Kostenübernahme, inkl. Operationen unter Vollnarkose sowie 12 Tage Nachsorge, freie Tierarztwahl, homöopathische Behandlungen, wenn diese von einem Tierarzt durchgeführt werden, Unterbringungskosten und verordnete Arzneimittel, einen Kastrations- und Chippzuschuss, bei einem Notfall ist der Hund im Ausland bis zu 6 Monate geschützt und es gibt keine Erstattungshöchstgrenzen.

Aufgenommen wird ab dem 2. Lebensmonat und es gibt keine Altersobergrenze.

Da ich keine unerlaubte Werbung machen möchte setze ich die Links zur Versicherung nicht mit ein.

Ich freue mich über eure Erfahungen und Antworten. ;)

_________________
Liebe Grüße von
Hanna, Pascal & MILO

________________________________

„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu, manch ein Mensch nicht mal im Winde.“


20.06.2014, 21:12
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39450
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
Hallo, Hanna,

Erfahrungen und OP-Versicherung haben 'wir' = Chica & ich keine. ;) Bisher reisst der Tierarzt-Besuch ein kleines oder grösseres Loch in die Kasse.

Den Link kannst du ruhig einsetzen; das Thema interessiert sicher nicht nur dich und wenn du mit dem Versicherungsanbieter bei deinem Pferd schon gute Erfahrungen im Bedarfsfall gemacht hast, ist ein anderer Tierhalter vielleicht dankbar für diese Info. :)

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


20.06.2014, 22:02
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2013, 16:45
Beiträge: 4042
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
Hallo Hanna,
also ich hab selbst keine Erfahrungen, weil ich keine OP-Versicherung habe, aber ich kenne viele, die eine haben, die meisten die von Agila und die sind sehr zufrieden. Unser Osteopath empfiehlt die auch immer. Der hat auch gesagt die bezahlen z.B. nach OPs widerstandslos Physiotherapie usw.
Ich wäre froh, hätte ich das für Bunny gehabt, da kam einiges an Kosten auf uns zu und Gina hat ja auch gleich zugeschlagen mit dem Kreuzbandriß, nur hätte uns aufgrund des Alters und der Vorgeschichte keine Versicherung mehr genommen oder wenn zu horrenden Beiträgen.
Wenn es nochmal einen Hund gibt, dann auch eine OP-Versicherung, das steht fest. Meine Freundin hat auch eine und die haben auch immer gut bezahlt, bis auf Kleinigkeiten, bin unsicher, ob die auch bei Agila ist, aber das kann ich fragen.
Kosten-Nutzen ist da glaub ich echt gut, weil die nicht soo teuer sind, dagegen würde ich eine Hundekrankenversicherung nicht machen...

_________________
Liebe Grüße Annette mit Bunny und Gina in meinem Herzen


20.06.2014, 22:14
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2014, 10:56
Beiträge: 122
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
Gerne setze ich den Link ein:

Mir wurde die Uelzener von einer unabhängigen Versicherungsmaklerin empfohlen, die selber einige Pferde aber auch Hunde hat.
Mitlerweile haben auch andere größere Versicherungen das Thema aufgegriffen. Selber musste meine Versicherung noch nicht greifen.
OP-Versichert sind bei uns im Stall viele Pferde aber ich treffe immer mehr Hundebesitzer die auch bei der Uelzener versichert sind.
Einer hatte wirklich Pech mit seinem Hund, mehrere vierstellige Rechnungen durch Glasscherben und einen Köder. Die Versicherung hat immer binnen 14 Tagen nach Eingang der TA-Rechnung überwiesen. Und der Beitrag wurde auch nicht erhöht.
Und die Mitarbeiter dort sind wirklich sehr nett und beantworten jede Frage. :ja

Hier die, die ich für Milo in Betracht ziehe:
https://www.uelzener.de/hunde/versicherung/hunde-op-schutz.html

Und für die Pferdeleute hier, die habe ich für meinen Seppel:
https://www.uelzener.de/pferde/versicherung/pferd-reiter-sicher-plus.html

_________________
Liebe Grüße von
Hanna, Pascal & MILO

________________________________

„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu, manch ein Mensch nicht mal im Winde.“


20.06.2014, 22:18
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2014, 10:56
Beiträge: 122
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
anschilo hat geschrieben:
Ich wäre froh, hätte ich das für Bunny gehabt, da kam einiges an Kosten auf uns zu und Gina hat ja auch gleich zugeschlagen mit dem Kreuzbandriß, nur hätte uns aufgrund des Alters und der Vorgeschichte keine Versicherung mehr genommen oder wenn zu horrenden Beiträgen.


Ich musste auch bei Anmeldung Vorrkrankungen angeben. In wie Fern da der Einfluss ist, kann ich nicht sagen da Seppel laut TA gesund ist. Ich habe ihn beim Kauf nicht Röntgen lassen, weiß also nicht ob er ggf. Chips hat, aber Röntgenbilder sind auch keine Pflicht.
Die reine OP-Versicherung bei Hunden kostet 200,00€ im Jahr, einmal Röntgen mit mehreren Bilder ist mindestens genauso teuer.
Und wenn wir gesund durchs Leben kommen, habe ich das Geld trotzdem gerne ausgeben. :ja
Die Kombipakete sind bei der Hundeversicherung hier auch preisgünstiger.


anschilo hat geschrieben:
Kosten-Nutzen ist da glaub ich echt gut, weil die nicht soo teuer sind, dagegen würde ich eine Hundekrankenversicherung nicht machen...


Das würde auch nicht für mich in Frage kommen, die Erstattungen sind auch gering.
Für das Pferd sprechen wir da in einer anderen Preisklasse aber in dem Kombipacket ist es vollkommen in Ordnung und wir sind abgesichert in jeder Lebenslage. Sogar Fremdreiter sind ohne Zusatzbeiträge abgesichert.

_________________
Liebe Grüße von
Hanna, Pascal & MILO

________________________________

„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu, manch ein Mensch nicht mal im Winde.“


20.06.2014, 22:35
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2013, 16:45
Beiträge: 4042
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
ich hab gerade bei der Ülzener gelesen, dass die bzgl. Alter wohl keine Beschränkung haben, nur dann nur 80% übernehmen, allerdings bieten die 10 Jahresverträge an, ich bezweifel, dass die für uns in Frage kämen :grin1: , bei Jahresverträgen wäre es schon teuerer, aber wir hätte die Beiträge schon zigmal reingeholt, allein bei Bunny, wenn ich grob überschlage, die MilzOP und die KreuzbandOP alleine ca. 3.500 € mit den Voruntersuchungen und von den Nachfolgekosten will ich gar nicht sprechen, THP, Physio, Osteopath usw. und Gina jetzt ja auch noch, also alles in allem würde ich sagen gehe ich mit einem Kleinwagen Gassi :lol:

_________________
Liebe Grüße Annette mit Bunny und Gina in meinem Herzen


20.06.2014, 22:43
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2014, 10:56
Beiträge: 122
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
anschilo hat geschrieben:
ich hab gerade bei der Ülzener gelesen, dass die bzgl. Alter wohl keine Beschränkung haben, nur dann nur 80% übernehmen, allerdings bieten die 10 Jahresverträge an


Bei 80% übernahme der Rechnung würde ich auch nicht nein sagen, selbst 50% wären ja schon eine Menge. :ja
Ich habe auch einen 10 Jahresvertrag, bei Verkauf oder Tod ist der Vertrag aber direkt aufgelöst.
Ich denke aber das Verhältniss Alter des Tieres und die Vertragslänge wird dann überprüft. :grin1:
Ich würde Interesse halber einfach mal eine Anfrage stellen in deiner Situation und dann schaun was die dir anbieten.

anschilo hat geschrieben:
allein bei Bunny, wenn ich grob überschlage, die MilzOP und die KreuzbandOP alleine ca. 3.500 € mit den Voruntersuchungen und von den Nachfolgekosten will ich gar nicht sprechen, THP, Physio, Osteopath usw. und Gina jetzt ja auch noch, also alles in allem würde ich sagen gehe ich mit einem Kleinwagen Gassi :lol:


Ich habe damals, nur für Anfahrten und Medikamente nach intensiver 10Tage Betreuung, der TA kam 3-4 mal täglich knapp 2000,00 € zahlen müssen, wobei mein TA da noch sehr korrekt war und nur 10 Anfahrten und 10 Untersuchungen berechnet hat, aber alleine was die Medis teilweise reinknallen und daran verdienen die TAs das wenigste Geld. Der ist schon ein Goldschatz - meine Hunde vergöttern den, der impft Ronja ohne das sies mitbekommt (die macht ein tierisches Theater in der Praxis und mag aus Prinzip keine TAs).

Bei Seppel habe ich auch mal hochgerechnet, ich müsste 10 Jahre versichert sein um eine Kolik-OP an Beitägen gezahlt zu haben.
Man hat beim Pferd bei Kolik 14 Tage Wartezeit nach Abschluss gehabt und allem anderem 4 Monate.
Ich glaube bei Hunden sind es nur 30 Tage.

Vielen Dank für die bisherigen Feedbacks, gerne mehr!! :kiss:

_________________
Liebe Grüße von
Hanna, Pascal & MILO

________________________________

„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
doch mein Hund bleibt mir im Sturme treu, manch ein Mensch nicht mal im Winde.“


21.06.2014, 08:03
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
Ich habe mich sehr schlau gemacht über Hunde-OP-/Krankenversicherung und viel verglichen und auch Testbetichte gelesen.

Unsere Nala ist gerade etwas über 8 Monate jung.
Wir haben uns für die Uelzener entschieden und da dann die verschiedenen Versicherungen im Paket gebucht

Unsere Nala ist für uns sehr wertvoll, wir profitieren voneinander, es ist ein Geben und Nehmen. Dazu gehört, dass sie eine gute Versorgung erhält, auch in Fragen ihrer Gesundheitsversorgung.

Klar istvdie Uelzener wahrscheinlich eine der teuersten, aber viele der dort Versicherten Leistungen findet man bei vielen Versicherungen für Hunde nicht.

Was für uns unter anderem z.B. auch wichtig war, dass die Erstattungen ohne Jahreslimit sind.

Andreas


07.11.2017, 11:53
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39450
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
Danke für die Infos! :prima
Wir werden immer wieder auch auf dieses Thema angesprochen und verweisen dann auf dieses Thema.

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


07.11.2017, 12:14

Registriert: 14.11.2017, 08:51
Beiträge: 47
Beitrag Re: Hunde OP-Versicherung
Wir sind froh, dass wir uns gleich Anfang November 2017 (unsere Hündin kam am 28.10.2017 sehr kurzfristig zu uns) unter anderem für eine Tierkranken-/OP-Versicherung entschieden haben.

Es gab im Dezember und jetzt im Januar ja doch einige Untersuchungen mit Labor/Behandlungen/Termine in der Tierarztpraxis. Es ist für uns eine Absicherung und ein gutes Gefühl, unsere Hündin ausrecichend für alle Fälle abgesichert zu haben.

Wir haben uns damals bewusst für eine TK-/OP-Versicherung entschieden und gegen die Überlegung monatlich für Tierarztbesuche etc. etwas zurückzulegen. Die Versicherung ist - wie bei uns Menschen auch - eine Absicherung für alle Fälle. Klar kann es passieren, dass man relativ viel bezahlt ohne die Versicherung/Absicherung in Anspruch zu nehmen. Aber das ist ja schliesslich das Prinzip abgesichert zu sein für alle Fälle. Die Entscheidung zum Tierarzt zu gehen, ist dann kein Problem und eine Diskussion um die Kosten findet nicht statt.

Dies sollte gleichermassen für den Menschen und die Familie und das Tier gelten. Und für uns gehört der Hund zur Familie. Wir leben zusammen, erleben, lachen und weinen zusammen.


15.01.2018, 10:02
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de