Aktuelle Zeit: 19.01.2018, 19:01



Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Hundekekse selber backen 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39387
Beitrag Re: Hühnchen-Kokos-Kipferl - glutenfreies Rezept
:lol: :prima

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


18.01.2017, 17:47

Registriert: 11.11.2017, 14:07
Beiträge: 1
Beitrag Hundekekse selber backen
Zitat:
Hallo!

Haben Sie schon einmal Hundekekse selbst gebacken?

Viele Hundekekse, die im Handel erhältlich sind, enthalten große Mengen an Getreide. Wenn Sie auf der sicheren Seite sein möchten, dann backen Sie Hundekekse doch einfach selber, ganz ohne Getreide.

Das ist weniger Aufwand als Sie vermuten und erfordert auch keine große Erfahrung am Herd.

Zu den beliebtesten Rezepten gehören Leberkekse.

Rezept für Leberkekse

Das ausführliche Rezept finden Sie hier auf der Webseite,
https://guteshundefutterohnegetreide.de ... k_kwd=lnk1

einfach anklicken.

Zutatenliste:
•150 g pürierte Leber
•1 große fein geriebene Möhre
•100 g gemahlene Haselnüsse
•150 g Reismehl
•1 Ei
•1 Esslöffel Honig
•1 kleine Prise Meersalz
•1 Esslöffel Sesamöl

Am besten eignen sich Rinder- oder Hühnerleber für das Keksrezept. Achten Sie darauf, dass es sich um frische Innereien handelt.

Pürieren Sie zunächst die rohe Leber, dann reiben Sie die Möhre fein. Geben Sie danach alle Zutaten in eine Schüssel und verrühren Sie den Teig auf mittlerer Stufe mit dem Küchenmixer.

Der Keksteig muss weich, aber formbar sein. Sollte die Masse zu fest sein, können Sie etwas Wasser hinzugegeben. Falls der Teig zu weich ist, geben Sie etwas mehr gemahlene Haselnüsse oder Reismehl hinzu.

Mit den Händen formen Sie nun kleine Kugeln, die dann auf dem Backblech leicht angedrückt werden. Backen Sie die Leberkekse bei 170 °C für etwa 20 Minuten. Anschließend lassen Sie die Hundekekse noch einmal bei 50 °C 10 Minuten trocknen.

5 weitere Hundekeks-Rezepte

Noch mehr Rezepte finden sie im Blogpost "Hundekekse selber backen":
https://guteshundefutterohnegetreide.de ... k_kwd=lnk1

- Reiskekse
- Kleiner Käsesnack
- Joghurt-Dattel-Kekse
- Herz-Karotten-Kekse
- Rindfleischbällchen als Fleischkekse

Diese Grundrezepte können Sie in jeder beliebigen Form ergänzen oder verändern.



12.11.2017, 09:52

Registriert: 11.01.2018, 13:12
Beiträge: 11
Beitrag Re: Hundekekse selber backen
Hallo. Heute habe ich meine neue Backmatte eingeweiht mit Hundeleckerlis...

2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
200 g Mehl
3 Eier
Wasser

Alles pürieren oder gut zerrühren und etwas flüssiger als ein Pfannenkuchen (Flädle) auf die Matte streichen und für 25 Min bei 200 Grad backen. Aus der Matte drücken ( geht von alleine) und in der Trockendarre nachtrocknen ( oder im Backofen).
Kaum ausgekühlt hat sich unser Schleckermäulchen darüber her gemacht.... :ja


16.01.2018, 20:05
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2011, 19:35
Beiträge: 33832
Wohnort: Herne
Beitrag Re: Hundekekse selber backen
Danke für´s Auffrischen, Margit :-)
Ich habe gerade noch ein Thema zu Hundekeksen gefunden und die Themen zusammengeführt.
Wenn Du also das Thema noch mal durchschaust, wirst Du festellen, dass noch mehr Rezepte zu finden sind. :winke1: :winke1:

_________________
Lieber Gruß
Regina :regina
Sklaventreiberin der Kobolde
______________________________________________________________________________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken


16.01.2018, 20:14
Website besuchen
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39387
Beitrag Re: Hundekekse selber backen
Das sind sehr üppige Leckerchen ... :grin: ;)
Ein oder kein Ei geht auch und eine Dose Thunfisch würde ich mit 300 g Mehl (ich nehme wegen der Gluten Buchweizenmehl) vermischen - glaube, die würden auch deinem Leckermäulchen trotzdem noch schmecken.

Wenn man die Leckerchen von der Futtermenge abzieht, dürfen die natürlich auch gehaltvoller/eiweissreicher sein; wenn sie wirklich nur die Funktion Leckerchen haben zusätzlich zum Futter, wäre es günstiger, wenn sie weniger Protein enthielten. Muss man alles nicht so eng sehen, es kann die tägliche Dosis über Jahre doch Auswirkungen haben.

Die Backmatte habe ich auch und finde sie klasse! Die kleinen Dinger kann ich rollen und Hund hüpft begeistert hinterher und sie schwimmen sogar (gehen nicht unter), d.h. im Sommer werden die aus dem Bach/See gefischt - das macht unseren Hunden einen Riesenspaß, Abkühlung inklusive! So sieht das dann aus: :grin:

Bild

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


16.01.2018, 21:11

Registriert: 11.01.2018, 13:12
Beiträge: 11
Beitrag Re: Hundekekse selber backen
Hallo Manuela. Danke dfür den Tipp. Werde es gleich in mein Hunde Rezepte Buch schreiben....Ich freue mich über Anregungen und wenn ich was ausprobieren kann.... :prima


17.01.2018, 12:15
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39387
Beitrag Re: Hundekekse selber backen
Chica ist übrigens auf dem Weg zu dir, sie will deine Kekse probieren :grin: ... und kommt wahrscheinlich nicht mehr zurück :flöt

Ich nehme auf 300 Mehl 100 - 150 g 'Geschmack' (je nachdem wie salzig der Geschmack ist) und mit Wasser (wenn du mal übrige ungewürzte Fleischbrühe hättest, wäre das natürlich auch eine Möglichkeit Geschmack zuzufügen) erreiche ich dann die gewünschte Konsistenz, manchmal gebe ich noch TK-Kräuter mit rein. Muss aber dazu sagen, dass ich ein Auge auf Chicas Nierenwerte (Stichwort Protein und Salz) haben muss, auch weil sie schon 13 Jahre alt ist, und fett darf sie krankheitsbedingt auch nicht.
Mein Thermomix schreddert jeden Geschmack klein, deshalb dienen die Leckerchen auch unserer Resteverwertung und wenn gar nix im Haus ist, darf es auch mal Leberwurst sein. ;)
Viel Spaß beim Ausprobieren! :prima

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


17.01.2018, 12:28
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2011, 19:23
Beiträge: 11713
Beitrag Re: Hundekekse selber backen
Hallo, Margit,

also, wenn bei mir die Keksdose leer ist und das dauert bei 3 Fellnasen nicht allzu lange, muss natürlich schnellstens nachgebacken werden :ja :ja

Ich mach dazu erst mal meinen Kühlschrank auf und schau, was sich da Passendes findet. Erst gib ich mal etwas Vitamine in den Thermi z.B. Apfel, Karotte, dazu irgendwelche Nüsse oder auch Sonenblumenkerne, z.Zt. auch getrocknete Kürbiskerne und eine Tasse Haferflocken; das wird fein geschreddert und dazu gib ich etwa 250g verschiedene Mehle (kein Vollkornmehl) dazu und jetzt kommen die "Geschmacksträger" in Form von geriebenem Käse oder wenig Leberwurst oder Fisch, Hüttenkäse, Ei eher selten, denn Eier gibts bei mir als Hauptmahlzeit und das wenn vorhanden mit Fleischbrühe, Wasser tuts aber auch, mit etwas Sahne schmeckt auch, die nehm ich, wenn sie am kippen ist und für den menschlichen Verzehr nicht mehr schmeckt, vermischen. Meine Konsistenz ist wie ein Brotteig, lässt sich besser aus dem Thermit nehmen, rin in die Form und mit dem Pizzaroller in kleine Quadrate schneiden.
Die letzten hab ich mit einer Dose Curryfisch gemacht (ohne Soße), da waren alle ganz narrisch drauf.
Meine Kekse schmecken immer anders :) schaumermal wie die nächsten geschmacklich ausfallen :klimper:

_________________
Herzliche Grüße von Evi mit Jeanie, Foxi und Mohrle im Herzen
:bosespeitsche (Azubiene zur :regina )

Man kann nicht allen helfen - sagt der Engherzige und hilft keinem
Marie von Ebner Eschenbach


17.01.2018, 14:11
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de