Aktuelle Zeit: 22.01.2018, 14:09



Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39437
Beitrag IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Zitat:
Seit Ende April zeigt der Sender SIXX täglich die Sendung „Der Hundeflüsterer“. Der amerikanische Hundetrainer Cesar Millan wird somit erstmals im Free-TV in die deutschen Haushalte gebracht. Cesar Millan wendet umstrittene, aversive Trainingsmethoden an. Es werden Elektroschockhalsbänder verwendet. Hunde werden am Halsband gewürgt, bis ihnen die Luft wegbleibt. Hunde werden getreten. Erwachsene Hunde werden am Nacken gepackt und in die Luft gezerrt. Das sind nur einige Beispiele, die man in den Sendungen sieht, die teilweise auch bei YouTube in voller Länge gezeigt werden .

In den USA wird Cesar Millan aufgrund dieser Methoden stark kritisiert von auf Verhalten von Tieren spezialisierten Tierärzten wie der „European Society of Veterinary Clinical Ethology (ESVCE)“ und „American Veterinary Society of Animal Behavior (AVSAB)“.

Der IBH e.V. hat sich in Bezug auf das Training von Hunden der art- und verhaltensgerechten, respektvollen und gewaltfreien Erziehung verschrieben. Was SIXX täglich im Fernsehen zeigt, widerspricht völlig unseren Werten bei der Erziehung von Hunden. Mehr noch: Von gewaltfrei weit entfernt werden Trainingstechniken gezeigt, die nach Meinung verschiedenster Fachleute gefährlich sind und Hunde in schier tickende Zeitbomben verwandeln können. Nicht umsonst gibt es in jeder Sendung Warnhinweise: "Bitte wenden sie diese Techniken nicht ohne den Rat eines Fachmanns an.“. Wie kann verantwortet werden, dass etwas tagtäglich im Fernsehen vorgeführt wird, was bei „falscher“ Anwendung das reinste Pulverfass sein kann? Wie viele Hundehalter werden diese Warnung ignorieren und ihrem Hund im schlimmsten Fall Schaden zufügen?

Im §1 TierSchG steht: „Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.“

Wir als IBH e.V stellen die Frage: Sind die dort gezeigten Methoden nach deutscher Rechtslage unter Umständen tierschutzrelevant? Und: Ist es ein vernünftiger Grund, einen Hund so zu behandeln, wenn er mit anderen Methoden – gewaltfrei, fair, respektvoll – ebenso „therapiert“ werden könnte?

Wir als IBH e.V. bitten: Liebe Hundehalter, bitte wendet diese Methoden nicht an! Wenn ihr Unterstützung benötigt, schaut nach einer guten Hundeschule, die auf Basis aktueller Wissensstände rund um Hunde arbeitet und die auf derartige „Trainingsansätze“ verzichtet.

Wir als IBH e.V fordern: Die mehr als fragwürde Sendung muss eingestellt werden!


Quelle:
http://www.ibh-hundeschulen.de/presse/a ... 8c37df45a7

Bitte wendet euch an den Sender Sixx zuschauerservice@sixx.de und teilt eure Meinung mit!

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


05.06.2012, 19:34

Registriert: 18.02.2012, 18:38
Beiträge: 355
Wohnort: 68305 Mannheim
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
da bin ich aber sehr überrascht, da ich ein buch von milan habe, in dem keinerlei gewalt an hunden beschrieben wird. gelegentlich habe ich auch im pay-tv sendungen verfolgt. auch hier absolut gewaltfrei. auf sixx habe ich mir noch nichts angesehen, werde mir da aber persönlich ein bild machen.


07.06.2012, 16:33
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2011, 07:17
Beiträge: 2438
Wohnort: NRW
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Ich habe mir schon ein paar Filmchen von dem Herrn angesehen, und fand ihn alles andere als Nachahmenswert :flöt
Aber das denke ich ja bei Rütter auch - ich hab halt so meine Probleme mit den "Hundeflüsterern" die jeden Hund eigentlich nach der gleichen Methode behandeln :denk

_________________
Ganz liebe Grüße
Gerti mit ihren 16 Pfoten :gerti

“Wenn du mit den Tieren sprichst, werden Sie mit Dir sprechen und ihr werdet euch kennen lernen. ”
www.alles-hundeglück.de


07.06.2012, 18:49

Registriert: 18.02.2012, 18:38
Beiträge: 355
Wohnort: 68305 Mannheim
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
also auch in unserer hundeschule wird manchmal etwas vermittelt, wo ich dem trainer dann sage, das ich das so nicht praktizieren mag. dann ist er etwas eingeschnappt, fügt sich aber und wir trainieren weiter zusammen. aber alles ist deshalb noch lange nicht schlecht.

aber von cesar mache ich mir noch ein eigenes bild.


08.06.2012, 09:23

Registriert: 18.02.2012, 18:38
Beiträge: 355
Wohnort: 68305 Mannheim
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
so, habe mir heut mal die sendung auf sixx angeschaut und fand nichts schlimmes dabei. und wenn die hundeflüsterer milan, rütter und wie sie alle heissen, alle nach der gleichen methode erziehen, liegt das m.e. daran, daß alle hunde gleich ticken. mehr oder weniger jedenfalls. klar gibt es sensible hunde und weniger sensible. bei den sensiblen muss man ewas sachter erziehen, aber trotzdem nach der gleichen methode.

diese erfahrung haben wir jedenfalls mit unseren zwei sehr unterschiedlichen hunden gemacht. die gleiche methode, nur bei einem etwas sachter, beim anderen etwas strenger. es hat gut geklappt, beide hunde sind alltagstauglich.

lg aus mannheim


08.06.2012, 17:26

Registriert: 22.02.2011, 22:40
Beiträge: 1848
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
http://www.youtube.com/watch?v=yXE-fwI0 ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=f6ru7QLE ... ure=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=9iUeD4ox ... re=related


08.06.2012, 19:35
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39437
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Entspannung sieht für mich anders aus. :(

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


08.06.2012, 20:20

Registriert: 22.02.2011, 22:40
Beiträge: 1848
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Und wenn meine Hunde auf mich so reagieren würden wie die vier im 1. Video - das sind ja seine - wäre ich ziemlich frustriert.
Die ganz groben Videos gibts bei uns nicht, aber in Italien und Dänemark wird er nicht mehr ausgestrahlt. Er arbeitet mit Unterwerfung, Dominanz und auch schon mit harten körperlichen Strafen. Und ich finde, das merkt man seinen Hunden auch an, so liebebedürftig die (z.T.) auch nach wie vor sind.


08.06.2012, 20:59
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39437
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Mir ist vor allem sein Staff aufgefallen, der beschwichtigt sich zu Tode, unterwirft sich schon mal vorsichtshalber und sucht dann lieber das Weite.
Es braucht viel bis sich eine Gesellschaft, wie IBH, zu einer solchen Stellungnahme 'hinreissen' lässt (oder besser aufrafft).

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


08.06.2012, 21:06
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2012, 19:06
Beiträge: 125
Wohnort: Vaals Niederlande
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Cesar Millan erzieht keine Hunde, er quält und bricht sie, bis sie gefügig sind. Die Hunde in den gezeigten Videos sprechen mit ihrer Mimik und Körpersprache für sich. Da wird beschwichtigt und gemieden bis hin zur regelrechter Angst. Vermeidungsverhalten kann aber nicht die Lösung eines Problems sein, denn sobald der aversiven Reiz der das meiden auslößt wegfällt, fällt der Hund in alte Muster zurück und wird sein Verhalten schlimmer.
Das gleiche gillt für sein Training mit Aggressiven Hunde, auch hier wird der Hund durch teils massiven einsatz von Aversiv Methoden gebrochen bis er nur noch meidet. Das eigentliche Problem des Hundes, welches die aggression auslößt, nämlich Unsicherheit und Angst, vom Stress gar nicht zu sprechen, bleibt unbeachtet. Nur kuriert meideverhalten keine Angst sondern macht sie für den Hund Unerträglich. Das schlimme ist, dass der Hund ja auch nicht aus der Situation raus kann, sondern in sie gefangen bleibt. Bis solche Hunde zur tickende Zeitbomben werden ist nur eine Frage der Zeit.

_________________
Liebe Grüße Lena und das Holland Rudel

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen ( Konrad Lorenz)


09.06.2012, 00:10
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de