Aktuelle Zeit: 22.01.2018, 12:31



Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan 
Autor Nachricht
Aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2011, 09:20
Beiträge: 2978
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
C.M. ist jetzt auch nicht so mein Fall, obwohl ich bekennenderweise kein Weichei bin. Er geht halt sehr hündisch mit den Hunden um, was nun mal nicht jedermanns Sache ist. Allerdings hab ichs generell nicht so mit den Gurus, egal ob sie mit Pferden oder mit Hunden flüstern. Wenn jeder ein bisschen mehr seinen eigenen Verstand und Bauch zu benutzen würde, anstatt ständig irgendwelche Bücher oder Hundetrainer zu befragen, weil Hundi mal wieder an unpassender Stelle gepupst hat, sähe die Hundewelt um ein vielfaches besser aus. Und wenn jemand im Brustton der Überzeugung seinem Hund einfach mal eine scheuert, weil es die Situation eigentlich grade einfordert, hat das oft eine klärendere Wirkung als wenn man dem Hund monatelang unter Clickern kiloweise Lekkerli reinstopft. Einem C.M. käme z.B. auch niemals nich ein Hund abhanden um dann mal eben 3 Stunden Hasen zu jagen und dann auf der AB sein Leben zu lassen. Man muss halt Prioritäten setzen im Leben :grin1: . Seine Bücher sollen allerdings sehr gut sein, im Gegensatz zu den Videos die so im Netz kursieren, ich hab aber noch keines gelesen.

Wie immer muss jeder seinen Weg selber finden und sollte sich nicht auf irgendwelche selbsternannten Gurus verlassen, denn dann ist man in der Tat verlassen.

_________________
Liebe Grüße
Renate


09.06.2012, 23:15
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39423
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de ... 3&ID=19336

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


29.12.2015, 20:52
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 18:36
Beiträge: 39423
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Zitat:
Nach meinem letzten Artikel, in dem ich die unnötig harten und grausamen Erziehungsmethoden beklagt habe, die ich vor dreißig Jahren gegenüber meinem ersten Hund Watzmann angewendet hatte, wurde ich von mehreren Seiten gefragt, was ich in diesem Zusammenhang von Cesar Millan halten würde. Die Antwort ist einfach: Ich finde ihn und seinen weltweiten Einfluss auf die Methodik der Hundeerziehung extrem bedauerlich.

Um es noch deutlicher zu sagen: Cesar Millan hat es im Alleingang zumindest teilweise geschafft, die Erziehung und Verhaltenskorrektur von Hunden in genau jene dunklen Zeiten von vor 25, 30 Jahren zurückzuwerfen, die ich in meinem Artikel beschrieben habe. Wer ihm und seinen Methoden nacheifert, vergeht sich ohne jede Not an seinem Hund und wird das auch eines Tages zutiefst bedauern.

Dabei will ich mich nicht jenen anschließen, die Millan als den Teufel schlechthin diffamieren. Der Mann stammt nun mal aus einem anderen Kulturkreis, den USA. Eine Nation, die nach wie vor revolverschwingende Kuhhirten und mit Maschinenpistolen bewaffnete Gangster als Helden verehrt, die so gut wie jeden Konflikt mit Waffengewalt zu lösen versucht, konnte wohl nicht umhin, einen im wahrsten Sinne des Wortes zupackend agierenden und rabiaten Hundetrainer zum Idol zu stilisieren. Dass Millan als Selfmade-Man mit in der Tat sehr beeindruckenden Marketing-Fähigkeiten diese glückliche Fügung nun bis zum Anschlag ausreizt, will ich ihm noch nicht mal vorwerfen.
Vorwerfen kann und will ich ihm aber seine sture Verweigerungshaltung gegenüber der wissenschaftlichen Entwicklung der letzten 25 Jahre in der Hunde-Verhaltenskunde. Das ganze methodische Konzept Millans ist aus heutiger wissenschaftlicher Sicht absolut ungültig und einer gedeihlichen Beziehung zwischen Mensch und Hund extrem abträglich.

Vorwerfen kann und will ich ihm auch seine in einzelnen Episoden seiner TV-Serien gezeigte Vorgehensweise gegenüber Problemhunden (in seinem Jargon "Red Zone Dogs"), die ihm hierzulande mit Recht mehrfache Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingebracht hätten.

Es gibt nach meinem Wissen weltweit nicht einen anerkannten Kynologen, nicht einen auf Hundeverhalten spezialisierten Wissenschaftler, der Millans Methodik auch nur ansatzweise zustimmen würde. In einer kritischen Betrachtung seiner Arbeit habe ich mal den folgenden Satz gelesen:

"Wer Cesar Millan als Hundetrainer für kompetent hält und seine Arbeit für richtig deklariert, hat keine Ahnung von Hunden."

Wenn man dieses harte Statement umformulieren würde zu: "...hat keine Ahnung, was wir im letzten Vierteljahrhundert über Hunde dazu gelernt haben.", dann könnte ich das voll und ganz unterschreiben.

Die wichtigste Waffe im Kampf gegen Ignoranz ist Wissen. Fallen Sie als Hundebesitzer nicht auf die vermeintlich einfachen Lösungen eines Cesar Millan rein. Lesen Sie nach, was sich in den letzten zwei Jahrzehnten auf diesem Gebiet getan hat. Dann werden Sie recht schnell erkennen, dass der Mann einfach beweisbar falsch liegt mit dem, was er im Brustton der Überzeugung von sich gibt.


Quelle:
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de ... 3&ID=19336

_________________
Herzlichen Gruss
Manuela mit Chica

Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. (Konrad Lorenz)


04.08.2016, 18:13
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2016, 15:26
Beiträge: 5
Beitrag Re: IBH e.V. sagt 'Nein!' zum 'Hundeflüsterer' Cesar Millan
Na endlich. Ich kenne viel zu viele Menschen, die glauben, dass an dem, was Millan da an "Wissen vermittelt", für die Hundeerziehung völlig adäquat sei. Ich bin deswegen auch in einen riesigen Streit mit meinem Onkel geraten, der ebenfalls einen Hund hat und der Ansicht war, die Bücher dieser Person seien voller Weisheit. Ich hingegen fand den Mann schon immer einfach nur primitiv, brutal und unprofessionell. Jeder Hund hat einen Charakter, genauso wie jeder Mensch und ich finde es nicht richtig, irgendein Lebewesen in die absolute Untergebung hineinzuzwingen und auch noczh davon auszugehen, dass es sich so gehört. Ganz, ganz furchtbar :(

_________________
In der Welt der Gefühle sind wir den Tieren unterlegen, vor allem, was die Liebe angeht.


22.09.2016, 14:34
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de